Forenübersicht - Hilfe - Suche - Mitglieder - Einloggen - Registrieren - Chat

Alle Antworten rund um MAME

Lexigame-Forum

Willkommen, Gast. Bitte Einloggen oder Registrieren.

Board-Regeln

   Lexigame-Forum
   Smalltalk
   blabla
(Moderatoren: Edu, Romplayer, :oj)
   Musik die Zweite
« Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Seiten: 1 2  Antworten - Bei Antworten benachrichtigen - Thema versenden - Drucken
   Autor  Thema: Musik die Zweite  (Gelesen 1518 mal)
Edu
Street Fighter
Extra super mega Saiya-jin
Voodoopuppe
*****





   
E-Mail

Beiträge: 2551
Re: Musik die Zweite
« Antworten #15 am: 24.04.03 um 08:37:06 »
Zitieren - Bearbeiten

aha... das musste ich editieren
« Zuletzt bearbeitet: 26.01.09 um 15:14:48 von Edu » gespeichert
Minrod
Mahjungchen
Kultspieler(in)
****



Der schwierigste Weg ist immer der einfachste!

   
Homepage -

Beiträge: 1525
Re: Musik die Zweite
« Antworten #16 am: 24.04.03 um 09:16:21 »
Zitieren - Bearbeiten

PEACE FREUNDE
Es gibt nur einem wahren Musiker und alles andere ist die allerletzte SCHEISSE auf der Welt :  
 
Elvis Forever !!!!! Und er lebt doch noch  Grin
 
Spass beiseite. Musok ist reine Geschmackssache. Und es hängt immer auch vom Künstler ab, wie sie rüber kommt. Fakt ist, daß die meisten Bands über die man sich hier nicht einig ist einseitig orientiert und vor allem einem bestimmten Extremum zugetan sind.  
 
Black Metal: gegen Black Metal habe ich an sich überhaupt nichts. Aber Bands wie Dimmu Borgir stossen mich ab (auch wenn sie teilweise einige gute Lieder haben) weil sie barbarisch, unkultiviert, primitiv böse und vor allem satanistisch sind. Tuen so, als iob sie über den Teufel stehen würden. In Wirklichkeut sieht es so aus, daß sie direkt weinend zu mama laufen, wenn sie nur einmal eines auf die Mütze bekommen. Solche Leute sind nur Krank im Kopf. Es gibt natürlich noch extremere Fälle, die Tieren den Kopf auf der Bühne abbeissen, andere Foltern und etc. Da hilft nur noch die Gummizelle.
 
Hip Hop: Die meisten Hip Hopp Künstler sind so von sich eingenommen und einebildet, dass man denen am liebsten eine reinhauen würde. Sie sind selber intolerant, finden ausser sich alles andere scheisse etc. Da kann man nicht anders, als sie auch scheisse zu finden. Da hat Zkorpio völlig recht, auch wenn es hier auch einige gute Musikstücke geben mag.
 
Was ich damit sagen will: Es ist nicht unbedingt die Musik die bei vielen antipathie auslöst, sondern die Sänger und Bands. Bei mir zumindest ist es so. Ausnahmen gibt es leider eher weniger, aber es gibt sie. Und sie sind dann auch ok.
 
Zu Metal allgemein: Es gibt so viele Richtungen und Unterschiede, dass man nicht alles unter einen Hut bekommen kann. Nur agressiv und Düster? Extrem oberflächig Grin Es gibt auch richtig melodischen Metal mit sinnvollen Texten, sanfte Balladen, Mitreissende Hymnen etc, die alles andere als Agressiv und Düster sind. fakt ist, dass solche Bands der Masse nicht bekannt sind, da sie durch kein negatives Verhalten auffallen.
« Zuletzt bearbeitet: 24.04.03 um 09:18:58 von Minrod » gespeichert

Pixel-Heroes
A Dragon
Smaug
Kultspieler(in)
****





   
Homepage -

Beiträge: 637
Re: Musik die Zweite
« Antworten #17 am: 24.04.03 um 10:18:42 »
Zitieren - Bearbeiten

@Minrod:
 
Stimme Dir in deinen Aussagen grösstenteils zu.
 
Was den BM anbetrifft:
 
Das "EVIL"-Gehabe ist die Basis dieser Szene (bzw. des Grossteils dieser Szene).
 
Zitat:
In Wirklichkeut sieht es so aus, daß sie direkt weinend zu mama laufen, wenn sie nur einmal eines auf die Mütze bekommen. Solche Leute sind nur Krank im Kopf. Es gibt natürlich noch extremere Fälle, die Tieren den Kopf auf der Bühne abbeissen, andere Foltern und etc. Da hilft nur noch die Gummizelle.

 
Tja, schön wärs. In wirklichkeit siehts aber ein wenig anders aus, gerade in Skandinavien. Kirchen werden niedergebrannt, Gewalt gegen Christen gehört zum guten Ton, etc.
Auch ein Grund, warum ich den Kram nur noch sehr bedingt höre.
 
Gerade was in den 90ern so lief ist verdammt erschreckend. Die Leute sind teils ziemliche Psychopathen. Als Beispiel nenne ich da nur mal das BURZUM-Mastermind Varg Vikernes. Fanatischer Christenhasser, gefährlich rechtsradikale Gesinnung, sitzt/sass wegen des Mordes an Mayhem-Sänger Euronymous hinter Gittern. Und es gibt noch mehr von der Sorte. Gerade rechstextremismus/Neonazitum ist in der Szene recht verbreitet - die Okkultisten unter ihnen sind da vergleichsweise harmlos. Osteuropäischer BM ist eigentlich fast ausschliesslich rechte Mucke (zB Graveland).
Und auch in Deutschland nimmt das seine Züge an - der Fall ABSURD war ja in den 90ern durch die Medien recht bekannt (eine Schüler-BM-Band ermordete einen Klassenkameraden - wurde von den Medien als Ritualmord hingestellt.)
 
Das Problem ist eben nunmal, dass es doch nicht ausschliesslich cooles Gehabe ist. Da steckt enorm viel Hass dahinter.
Die ach so schlimmen und ehemals rechtsradikalen BO sind da wirklich harmlos dagegen. Sie sind wenigstens einsichtig geworden.
 
Was Bands wie Dimmu Borgir, Cradle of Filth, oder auch die Deutschen Mystic Circle betrifft:  
Das is nochmal ne ganz andere Schiene - und deren Gehabe ist tatsächtlich mehr Coolness und Rockstargetue. Cradle gelten in England als Superstars und erscheinen auch auf den Titelseiten wesentlich populärerer Magazine als Bspw. des englischen HAMMER.
Allerdings werden die ja von der "Szene" als "Kommerz-BMler" und "Verräter" beschimpft, ein Dani Filth kriegt wohl des öfteren Morddrohungen.
 
 
Ziemlicher Kindergarten also - allerdings ein recht bedenklicher.
 
EDIT:
 
Wenn wirs grad von BM haben: Gibt natürlich auch Bands, die sich von ihren Wurzeln lösten. Ein wahnsinnig geniales Album, das ich nur wärmstens empfehlen kann, ist SAMAELs "Eternal" - alles andere als BM, musikalisch hochklassig und sehr innovativ, textlich teils anspruchsvoll philosophisch bis positivistisch. Ein Ausnahmealbum, welches ich jedem, der mit intelligenter harter Musik was anfangen kann, nur wärmstens ans Herz legen kann.
 
Minrod, falls du diese Scheibe nicht kennst, besorg dir davon mal das liedchen " I " - die ersten 30 Sekunden davon hören sich so verdammt nach Hülsbeck an Wink
« Zuletzt bearbeitet: 24.04.03 um 10:34:25 von A Dragon » gespeichert
Minrod
Mahjungchen
Kultspieler(in)
****



Der schwierigste Weg ist immer der einfachste!

   
Homepage -

Beiträge: 1525
Re: Musik die Zweite
« Antworten #18 am: 24.04.03 um 11:44:48 »
Zitieren - Bearbeiten

@Alter Drache
samael habe ich früher ein wenig gehört. Fand ich ganz nett, auch wenn keine Cd den Weg in meine Sammlung fand. Früher habe ich auch härtre Musik gehört. Heute bin ich ein weng sanfter (Savatage, Blind Guardian etc,). Wenn ich es aber nicht vergesse, werde ich mir nächste Woche die CD anhören.
 
Ich denke, daß die von dir aufgeführten Fälle eher zu Ausnahmen gehören. Es gibt sie mit Siherheit, aber an der Grösse der BL-Szene verglichen eher wenig. Die meisten wollen einfach cool sein, zeigen das sie anders als andere sind. Sie benehmen sich entsprechend , würden jedoch im Ernstfall kneifen. Aber da die Welt nicht besser wird (winke winke Herr Bush und Herr Schröder etc) können es die Leute auch nicht werden.
gespeichert

Pixel-Heroes
A Dragon
Smaug
Kultspieler(in)
****





   
Homepage -

Beiträge: 637
Re: Musik die Zweite
« Antworten #19 am: 24.04.03 um 12:07:33 »
Zitieren - Bearbeiten

@Minrod:
Zu besagter Samael:
Sonderlich hart ist es nicht mehr - hat mit dem  alten Kram nix mehr zu tun. Keine sirrenden Gitarren, kein Gekeife mehr. Kein Satansf**k.
 
Was die von mir genannten Fälle betrifft:
Jein. Ich muss dazu sagen, dass ich mich seit etwa 4 Jahren kaum noch mit sowas beschäftige - und entsprechend wenig Überblick über die Momentane situation habe.
Die genannten Fälle entsprechen den Ursprüngen der Szene. Hass war/ist(?) treibende Kraft, und der Underground/harte Kern entspricht dem wohl nach wie vor. Mag sein, dass die heutzutage populäreren Bands dieser Richtung ähnlich zahnlos sind wie viele selbsternannte Gangsta-Rappa-Kings - aber gerade der Underground ist da was böser. Es gibt noch etliche weitere Fälle in der Richtung, ein recht interessantes Buch zu der Thematik ist btw "Lords of Chaos" von Michael Moynihan (allerdings sollte man dazu sagen, dass es standpunktmässig teils recht gefärbt ist und zudem hin und wieder die ganze Sache glorifiziert).
gespeichert
Edu
Street Fighter
Extra super mega Saiya-jin
Voodoopuppe
*****





   
E-Mail

Beiträge: 2551
Re: Musik die Zweite
« Antworten #20 am: 24.04.03 um 13:45:05 »
Zitieren - Bearbeiten

wenn man die Songs versteht merkt man die meistens Songs von Problemen handeln
gespeichert
Seiten: 1 2  Antworten - Bei Antworten benachrichtigen - Thema versenden - Drucken

« Vorheriges Thema | Nächstes Thema »

Lexigame-Forum » Powered by YaBB 1 Gold - SP 1.3.1!
YaBB © 2000-2003. All Rights Reserved.