Forenübersicht - Hilfe - Suche - Mitglieder - Einloggen - Registrieren - Chat

Alle Antworten rund um MAME

Lexigame-Forum

Willkommen, Gast. Bitte Einloggen oder Registrieren.

Board-Regeln

   Lexigame-Forum
   Spielewelt
   PC-Klassiker
(Moderatoren: magnum, Njoltis)
   Wing Commander IV
« Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Seiten: 1  Antworten - Bei Antworten benachrichtigen - Thema versenden - Drucken
   Autor  Thema: Wing Commander IV  (Gelesen 1188 mal)
John J. Sheridan
Zocker(in)
***




J. Sheridan & Delenn: greatest love in TV-History

   
E-Mail

Beiträge: 147
Wing Commander IV
« am: 23.03.06 um 00:13:22 »
Zitieren - Bearbeiten

Kennt jemand dieses geniale Spiel?
 
Ich stelle mal am besten mein Review von Pixel-Heroes.de hier rein. Glaub, Copyrightbedingungen brauch ich jetzt nicht zu schreiben. Rechte liegen bei mir, resp. Pixel Heroes.  Grin Review bezieht sich auf die PS1 Version. Gibt aber auch ne Version für das gute alte Dos (auch da mit den Videosequenzen!).
 
 
Review:
 
Eines gleich vorweg: "Wing Commander 4" ist der absolute HAMMER!!! Was war ich froh, als ich in einem Gebrauchtwarenhandel die PS1-Version dieses Meisterwerks für sage und schreibe nur 5 Euro entdeckte. Dieses Spiel besteht auf der einen Seite aus einem interaktiven Film, den man sich nicht nur einfach anschaut, sondern wo man als Spieler auch einige wichtige Entscheidungen trifft, und auf der anderen Seite aus einer Action-Simulation. Aber immer schön der Reihe nach…  
 
Es sind nun ein paar Jahre vergangen, als die Menschen mit den Kilrathi im Krieg waren ("Wing Commander 3"). Colonel Blair (exzellent gespielt von Mark "Luke Skywalker" Hamill) hat sich eigentlich aufs Land zurückgezogen. Doch eines Tages überbringt ihm sein alter Freund Maniac (Tom Wilson) die Nachricht, dass sich ein großer Konflikt mit den sogenannten Grenzwelten anbahnt und dass Admiral Tolwyn ("Clockwork Orange" / "Star Trek 7"-Kultstar Malcom McDowell!!!) persönlich Blair wieder in die Streitkräfte der Konföderation zurückholen will. Doch nach einiger Zeit erfahren Blair, Maniac und Captain Eisen (Jason Bernhardt), dass dies nur die halbe Wahrheit ist. Es dauert nicht lange, und die drei befinden sich in einem Spiel aus Intrigen, Lügen, Macht und dem Wunsch, den Frieden im Universum zu wahren.  
 
Die Filmsequenzen sind allesamt klasse und sehr spannend aufgebaut. Je nach Entscheidung verändert sich auch die Handlung im Spiel. Neben den Hauptdarstellern sind auch solche Leute wie Mark Dacascos (Eric Draven aus "The Crow - The Series") oder auch John Rhys-Davies (Professor Arturo aus "Sliders") zu sehen!  
Auch die deutsche Synchro ist sehr gut gelungen, was zur damaligen Zeit keine Selbstverständlichkeit bei Computerspielen darstellte. Die Story ist sehr abwechslungsreich und spannend, was aber wohl in der Tatsache begründet ist, dass man einiges aus "Babylon 5" sowie "Star Trek" geklaut hat. Aber das ist nicht weiter schlimm. Die Schauspieler nahmen ihre Rollen ernst, und man merkt, dass sie sehr viel Spaß dabei hatten. Positiv: Um die Story zu verstehen, muss man den dritten Teil der Saga nicht gespielt haben.  
 
Nun zum spielerischen Aspekt. Zwischen den (streckenweise doch sehr langen) Filmsequenzen bekommt man immer wieder Aufträge. Diese erledigt man gewohnt in einem der zur Verfügung stehenden Kampfflieger. In der Regel bekommt man hier auch noch jemanden von der Crew zur Seite gestellt. Die Weltraum-Simulation ist phantastisch gelungen, das Feeling eines Kampffliegers wird hier sehr gut importiert. Die Steuerung geht gut von der Hand. Es ist ein leichtes Ausweichmanöver zu fliegen, anzugreifen und nebenbei noch die Kommunikation zu bedienen (man kann Gegner reizen, seinen Kameraden Anweisungen geben, etc.) - KLASSE! Cool ist auch, dass man nicht jede Mission schaffen muss. So kann sich übrigens die Geschichte auch verändern. Game Over heißt es lediglich, wenn man die Schlüsselmissionen nicht packt.  
 
Die Grafik war für die damalige Zeit wirklich revolutionär!!! Abgesehen von den Filmsequenzen ist auch sonst alles sehr, sehr gut gelungen. Die Explosionen sind bombastisch, die Gegner verhalten sich sehr klug, und im Allgemeinen stimmt hier einfach alles. Die Musik ist fast schon genial und kommt beinahe an die "Babylon 5"-Werke von Christopher Franke heran. Sehr gut ist auch, dass man sich nach Bedarf unverwundbar machen kann. So bekommen auch ungeübte Spieler die Chance, die wirklich sehr spannende Story zu verfolgen.  
 
Fazit: Donnernde Action, prächtiger Sound, geile Story, gute Schauspieler - Sci-Fi-Herz, was willst Du mehr? Für alle Science Fiction-Fans ist dieses revolutionäre Meisterwerk der Spielgeschichte mehr als Pflicht. Schon allein wegen der Filmsequenzen, die zusammen gut 7 bis 8 Stunden dauern (das Spiel wurde auf 4 CD´s veröffentlicht). GENIAL ist hier noch untertrieben!!! Noch etwas: Leider haben der Kinofilm von 1999 (durch die fehlenden Darsteller aus den Spielen) sowie das GBA-Spiel "WC: Prophecy" (durch die miese Umsetzung) nicht mal ansatzweise die Klasse gehabt wie WC 3 & 4 - seid also nicht irritiert, falls ihr diese reinzufällig kennen solltet.
 
Quelle: www.Pixel-Heroes.de
gespeichert

- Wer bist Du? Was willst Du?
- In loving Memory of Richard Biggs: 18.03.1960 - 22.05.2004
- In loving Memory of Andreas Katsulas: 18.05.46-13.02.06
- http://www.Pixel-Heroes.de
Romplayer
Mechaniker
*****






169030825 169030825    
Homepage - E-Mail

Beiträge: 5729
Re: Wing Commander IV
« Antworten #1 am: 23.03.06 um 06:44:23 »
Zitieren - Bearbeiten

Ich kenne es nicht. Kann mich aber daran erinnern, dass mein großer Bruder damals auf dem 486er Wing Commander gespielt hat (glaube Teil 1 oder 2). Mich hat es nie so wirklich angemacht. Wobei das auch schon ziemlich lange her war und ich damals gerade mal in der Grundschule war.
gespeichert

Minrod
Mahjungchen
Kultspieler(in)
****



Der schwierigste Weg ist immer der einfachste!

   
Homepage -

Beiträge: 1525
Re: Wing Commander IV
« Antworten #2 am: 23.03.06 um 08:28:20 »
Zitieren - Bearbeiten

Ist seit gestern auch online Smiley  
Copyrights liegen natürlich bei dir (siehe Impressum bei uns). Kannst es also überall veröffentlichen. Nur nicht bei der Konkurrenz  Wink
 
Falls jemand paar Pics zum Spiel machen kann, immer her damit...
« Zuletzt bearbeitet: 23.03.06 um 08:30:39 von Minrod » gespeichert

Pixel-Heroes
John J. Sheridan
Zocker(in)
***




J. Sheridan & Delenn: greatest love in TV-History

   
E-Mail

Beiträge: 147
Re: Wing Commander IV
« Antworten #3 am: 23.03.06 um 15:39:34 »
Zitieren - Bearbeiten

am 23.03.06 um 06:44:23, schrieb Romplayer :
Ich kenne es nicht. Kann mich aber daran erinnern, dass mein großer Bruder damals auf dem 486er Wing Commander gespielt hat (glaube Teil 1 oder 2). Mich hat es nie so wirklich angemacht. Wobei das auch schon ziemlich lange her war und ich damals gerade mal in der Grundschule war.

 
Sicherlich ist das Spiel wohl auch eher nur Science Fiction Fans zu empfehlen. Alle anderen würden sich wohl schon an der Thematik und am Setting stören. Trotzdem ist dies das einzigste Interactive Movie gewesen mit richtig bekannten Schauspielern (Malcom McDowell, Mark Hamill, John Rhys-Davies, sogar ein paar Schauspieler von Babylon 5 konnte ich bei Wing Commander schon aufspüren!)
gespeichert

- Wer bist Du? Was willst Du?
- In loving Memory of Richard Biggs: 18.03.1960 - 22.05.2004
- In loving Memory of Andreas Katsulas: 18.05.46-13.02.06
- http://www.Pixel-Heroes.de
Seiten: 1  Antworten - Bei Antworten benachrichtigen - Thema versenden - Drucken

« Vorheriges Thema | Nächstes Thema »

Lexigame-Forum » Powered by YaBB 1 Gold - SP 1.3.1!
YaBB © 2000-2003. All Rights Reserved.