Forenübersicht - Hilfe - Suche - Mitglieder - Einloggen - Registrieren - Chat

Alle Antworten rund um MAME

Lexigame-Forum

Willkommen, Gast. Bitte Einloggen oder Registrieren.

Board-Regeln

   Lexigame-Forum
   Spielewelt
   Nintendo
(Moderatoren: Ragamuffin, John J. Sheridan, Edu, Njoltis)
   SNES Buch
« Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Seiten: 1  Antworten - Bei Antworten benachrichtigen - Thema versenden - Drucken
   Autor  Thema: SNES Buch  (Gelesen 13970 mal)
Njoltis
Kultspieler(in)
****



Mein Wahnsinn hält mich bei Verstand.

   
E-Mail

Beiträge: 940
SNES Buch
« am: 15.05.12 um 10:42:18 »
Zitieren - Bearbeiten

Ich hätte da mal ein paar Grundsatzfragen. Aber ich fange vieleicht erst mal mit der ersten an... Smiley
 
Wenn ihr vor der Wahl steht ein Buch über das Super Nintendo zu kaufen oder nicht. Was würde euch bewegen es zu tun?
 
Infos zum SNES selber? Die Spiele, die besprochen werden? Infos zu den Leuten dahinter? Screenshots? Wie müssten die Spielbeschreibungen aussehen? Eine Art "Test" oder eine rein informative Beschreibung? Oder wünscht ihr euch etwas, an was ich hier noch nicht gedacht habe?
gespeichert

ROMSMASTER
Kultspieler(in)
****



Unbezahlter PoPo Treter...

  Chaaban   Saad
Homepage -

Beiträge: 1506
Re: SNES Buch
« Antworten #1 am: 17.05.12 um 18:23:45 »
Zitieren - Bearbeiten

Nummer 1: EASTER EGGS!
Easter Eggs in alten Videospielen sind meiner Meinung nach so ziemlich das geilste was es gibt...  
selbst heute erfahre ich immer wieder neue Easter Eggs die in SNES Games verbaut sind, die ich damals selber gespielt habe.
Samus in Super Mario RPG, Der Apfel in Rainbow Bell Adventures (ich weiß sogar noch aus einem alten Ratgeber, das drinne stand das man diesen erzeigen kann, die aber selber nicht wissen wozu er gut sei...) und nicht zu vergessen Tokatas Song.
Das sind nur einige Beispiele die man heute durch das Internet wahrscheinlich schnell findet, aber ich auch zum Teil nur durch Zufall drauf kam.
 
Das zweite was mir spontan einfällt sind Fehler / nennenswerte Hintergrundgeschichten, gerade was Spiele angeht die später hier übersetzt worden sind:
Paradebeispiel ist da für mich "Secret of Mana":
Die Texte entstammen zum Großteil einer nicht vorhandenen "Übersetzung" sprich man hat sich überlegt was sie an der Stelle auf Deutsch hätten sagen können und meist hat es gepasst.
Das "angeblich findbare" Diadem im Lösungsbuch - Es ist nur noch ein Glitch wenn überhaupt, in wirklichkeit wurde es z.b. aus der Deutschen Version entfernt und versehentlich im Lösungsbuch gelassen
 
Part 3: Hidden Gems
Wenn ich ein Spiel für eine Retro Konsole suche, guck ich als erstes bei Racketboy nach, gerade im NES Bereich habe ich ein paar echt tolle Perlen entdeckt. Auch interessant dürfte für dich vlt. dieser Artikel sein Wink
gespeichert

Ja ich kann mich nich nie für ein Avatar entscheiden...
Njoltis
Kultspieler(in)
****



Mein Wahnsinn hält mich bei Verstand.

   
E-Mail

Beiträge: 940
Re: SNES Buch
« Antworten #2 am: 18.05.12 um 14:28:36 »
Zitieren - Bearbeiten

Danke für deine Ausführungen.
 
Ja, Easter Eggs sind, wie auch triviales Wissen ein absolutes muss! Da kommen Fakten raus, an die man sein leben lang gar nicht gedacht hätte. Smiley
 
Eine weitere Frage habe ich noch... Wie schaut es denn mit Farbbildern kontra Preis aus?
 
Wenn ich ein derartiges Projekt starte, dann möchte ich jetzt nicht unbedingt ein goldenes Näschen verdienen, aber zumindest kostendeckend arbeiten. Ich hatte mir z. B. schon mal Book on Demand angesehen, da ich da die Druckkosten nicht auf einmal stemmen muss.
 
Kommen wir aber zu den Farbbildern zurück. Einfach mal eine kleine Beispielrechnung...
 
250 Seiten schwarz weiß 15,90 €
250 Seiten teilweise Farbe 19,90 €
250 Seiten komplett Farbe 24,90 €
 
Also das sind jetzt keine endgültigen Preise, das sind reine Versuchsrechnungen. Aber wo wäre denn eures Erachtens die Schmerzgrenze. Und würdet ihr eher ganz oder teilweise auf Farbbilder verzichten und dabei eben Geld sparen?
gespeichert

Romplayer
Mechaniker
*****






169030825 169030825    
Homepage - E-Mail

Beiträge: 5731
Re: SNES Buch
« Antworten #3 am: 19.05.12 um 09:14:28 »
Zitieren - Bearbeiten

Ich finde Farbbilder heutzutage relativ wichtig. Da kommen die SPiele viel besser rüber.
gespeichert

ROMSMASTER
Kultspieler(in)
****



Unbezahlter PoPo Treter...

  Chaaban   Saad
Homepage -

Beiträge: 1506
Re: SNES Buch
« Antworten #4 am: 19.05.12 um 15:54:03 »
Zitieren - Bearbeiten

Über Teilweise Farbig kann man reden, ohne Bilder, no go.
Recht interessant fand ich ja meistens die Coverunterschiede in den Ländern (Vergleich US / JP) wo ja auch der ein oder andere Namensunterschied zusammen kommt (MEGAMAN / ROCKMAN oder Contra / Probotector) wobei bei letzterem Beispiel ja eher die Zensur am Werke war.
 
Vlt interessiert dich ja noch http://www.futureofthebook.org/gamertheory/
Ich habe das leider selber aus den Augen verloren (zumal ich gerade echt nen Stapel Bücher habe den ich nicht hinterherkomme)
Die idee daran war ein Buch zu schreiben an denen die Leser (in dem falle Zocker) Mitwirken konnten und ihre Eigene Meinung zu den jeweiligen Kapiteln einbringen konnten, auf die dann eingegangen wurde / verändert wurden.
Ich glaube wenn ich die nächsten 2 Bücher durch habe, schiebe ich das einfach mal zwischen.
gespeichert

Ja ich kann mich nich nie für ein Avatar entscheiden...
Njoltis
Kultspieler(in)
****



Mein Wahnsinn hält mich bei Verstand.

   
E-Mail

Beiträge: 940
Re: SNES Buch
« Antworten #5 am: 21.05.12 um 10:44:26 »
Zitieren - Bearbeiten

Ja Bilder müssen auf jeden Fall rein. Die Frage ist halt lieber "billig" mit schwarz/weiß, "mittel" mit schwarz/weiß und teilweise farbig oder "teuer" mit Vollfarbe.
 
Oder wäre eine Alternative immer wieder mal eine Doppelseite mit Farbbildern auszustatten und den rest (also den Text) als schwarz/weiß zu belassen. Es sieht halt meines erachtens schöner aus, wenn Text durch Bilder unterbrochen ist.
 
Mit den Covern ist es so. Gerne würde ich die mit reinpacken. Aber da ich meistens keine der anderen Covers in meinem Besitz habe, hätte ich zwei Möglichkeiten. a) einen Sammler finden, der für mich die Bilder macht oder b) aus dem Internet kopieren. b) fällt wegen Urheberrecht weg... Und ob a) klappt? Weiß nicht.
 
Auf die Namensunterschiede gehe ich auf jeden Fall unter Trivia ein. Probotector wurde übrigens nicht von Deutschland zensiert. Konami wollte nur auf Nummer sicher gehen. Smiley
 
Hmmm... klingt interessant. Muss ich mir mal näher anschauen, wie das aufgebaut ist.
gespeichert

Seiten: 1  Antworten - Bei Antworten benachrichtigen - Thema versenden - Drucken

« Vorheriges Thema | Nächstes Thema »

Lexigame-Forum » Powered by YaBB 1 Gold - SP 1.3.1!
YaBB © 2000-2003. All Rights Reserved.