Forenübersicht - Hilfe - Suche - Mitglieder - Einloggen - Registrieren - Chat

Alle Antworten rund um MAME

Lexigame-Forum

Willkommen, Gast. Bitte Einloggen oder Registrieren.

Board-Regeln

   Lexigame-Forum
   Spielewelt
   Selbst Programmiertes!!!
(Moderator: Njoltis)
   FanFics
« Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Seiten: 1 2 3 4  Antworten - Bei Antworten benachrichtigen - Thema versenden - Drucken
   Autor  Thema: FanFics  (Gelesen 2522 mal)
Kari
Kultspieler(in)
****






337848507 337848507    
Homepage - E-Mail

Beiträge: 754
Re: FanFics
« Antworten #15 am: 27.04.03 um 18:11:21 »
Zitieren - Bearbeiten

Also ich les mir das erst später durch aber...Sieht schonmal gut aus ! Wink
gespeichert



Njoltis
Kultspieler(in)
****



Mein Wahnsinn hält mich bei Verstand.

   
E-Mail

Beiträge: 940
Re: FanFics
« Antworten #16 am: 27.04.03 um 20:52:15 »
Zitieren - Bearbeiten

Ich habe da noch mehr von der Sorte... Da ich nebenher für ein E-Zine schreibe (und da einfach auch mal Kurzgeschichten anfallen), kann ich da noch auf ein paar Dinger zugreifen... Wink
gespeichert

Kari
Kultspieler(in)
****






337848507 337848507    
Homepage - E-Mail

Beiträge: 754
Re: FanFics
« Antworten #17 am: 28.04.03 um 13:57:57 »
Zitieren - Bearbeiten

Hmm...Also ich werde jetzt auch gleich ein FanFic schreiben ! Nur noch ein oaar Einzelheiten und die Story muss noch etwas weitergeführt werden...Dann isser fertig.
gespeichert



Njoltis
Kultspieler(in)
****



Mein Wahnsinn hält mich bei Verstand.

   
E-Mail

Beiträge: 940
Re: FanFics
« Antworten #18 am: 28.04.03 um 18:50:00 »
Zitieren - Bearbeiten

@karamel: Bin schon total gespannt. In welches Genre geht deine Story?
gespeichert

Kari
Kultspieler(in)
****






337848507 337848507    
Homepage - E-Mail

Beiträge: 754
Re: FanFics
« Antworten #19 am: 28.04.03 um 18:59:16 »
Zitieren - Bearbeiten

Wink Das muss hier ein Lieblingssmiley sein... Wink
 
Hmm Genre ? Keine Ahnung was du damit meinst...Aber es wird warscheinlich so ein Luftpiraten FanFic da mich das zur Zeit total begeistert... Wink
 
Kann euch schonmal die Hauptchars verraten:
 
Erstmal...
Slive
Kirby
 
Hmm jetzt muss ich aber doch nochmal nachdenken...(Wenn der Anfang dann fertig ist änder ich meinen Beitrag !)...
 
 Grin
 
Okay der Anfang is fertig...Wird warscheinlich langweilig sein aber egal...Später wirds besser...(Die Geschichte ist aus meiner Sicht geschrieben (Ich = Slive) Ach ja und achtet nich auf meine grammatischen Fehler das passiert mir manchmal Grin))
 
 
Das (Luft)Schiff wackelte. Drauéen fegte der Wind durch die Segel und Regenwolken bewässerten das Deck. Ich blinzelte an die Decke. Ab und zu kam ein leises Knarren das sich so anhörte als käme die Decke runter. Ein paar Minuten blieb ich noch liegen. Dann machte ich meine Augen richtig auf. Ich stand auf und machte das Licht an. Schnell hielt ich meine rechte Hand vor meine Augen da mich das plötzliche Licht blendete.Langsam gewöhnten sich meine Augen an das Licht und ich konnte die Hand wegnehmen. Trotz des Wetters ging ich nach draußen. und in das Steuerungshaus. (Oder wie das heißt). Dort fand ich den übermüdeten Kaptain Nickerchen. Ich räusperte mich um auf mich aufmerksam zu machen doch Kaptain Nickerchen gab nur ein Brummen von sich das wohl "Ja ?" hieß.
 
Slive:
"Dauert es noch lange Sir ?"
Kaptain N.:
"Noch ein paar Stunden. Leg dich noch hin."
Slive:
"Ja Sir."
 
Ich ging aus dem Haus raus und guckte nach vorne. Obwohl man durch die vielen Wolken nicht gerade viel sehen konnte beunruhigte mich etwas. Eine Zeit lang stand ich da und dachte nach. Aber nach ein paar Minuten ging ich doch in mein Quartier zur¨¹ck.
 
Das war erst der Anfang ! Nicht lachen das ist meine erste selbsterfundene Geschichte ! Und...Ich kann ja verstehen das es jetzt noch langweilig ist aber ihr müsst euch noch etwas gedulden. Später kommen noch Kämpfe !
 
Eine Wieso, weshalb, warum Story fehlt mir leider...Aber vielleicht versteht ihr es später...
 
Shit seht ihr auch immer & und so ?!
« Zuletzt bearbeitet: 29.04.03 um 14:50:23 von Kari » gespeichert



Njoltis
Kultspieler(in)
****



Mein Wahnsinn hält mich bei Verstand.

   
E-Mail

Beiträge: 940
Re: FanFics
« Antworten #20 am: 28.04.03 um 21:06:14 »
Zitieren - Bearbeiten

Genre bezeichnet die Kategorie. Also Fantasy, Science-Fiction, Krimi, Horror, etc. etc.
 
Kirby, das kleine rosa Kissen?
gespeichert

Dr.VollKornBrot
Picknicker
Kultspieler(in)
****






203755845 203755845    
E-Mail

Beiträge: 618
Re: FanFics
« Antworten #21 am: 28.04.03 um 21:27:01 »
Zitieren - Bearbeiten

Nein, Kirby der Staubsauger. Wink
 
Natürlich der heroische Edelknödel Kirby!!! Grin
gespeichert

Njoltis
Kultspieler(in)
****



Mein Wahnsinn hält mich bei Verstand.

   
E-Mail

Beiträge: 940
Re: FanFics
« Antworten #22 am: 29.04.03 um 10:10:03 »
Zitieren - Bearbeiten

Goil!!!  Grin
gespeichert

Romplayer
Mechaniker
*****






169030825 169030825    
Homepage - E-Mail

Beiträge: 5732
Re: FanFics
« Antworten #23 am: 29.04.03 um 15:38:01 »
Zitieren - Bearbeiten

Klingt schonmal alles ganz gut!
gespeichert

Njoltis
Kultspieler(in)
****



Mein Wahnsinn hält mich bei Verstand.

   
E-Mail

Beiträge: 940
Re: FanFics
« Antworten #24 am: 29.04.03 um 15:43:14 »
Zitieren - Bearbeiten

@Karamel: Gefällt mir bisher auch recht gut. Mach weiter so. Kritik kommt erst, sobald ich mehr gelesen habe... Wink
gespeichert

Kari
Kultspieler(in)
****






337848507 337848507    
Homepage - E-Mail

Beiträge: 754
Re: FanFics
« Antworten #25 am: 04.05.03 um 15:56:46 »
Zitieren - Bearbeiten

Leider steck ich grad in´nem Tief... Sad
Mir fällt also nicht mehr viel ein...Aber ich mach dann später weiter wenn ich wieder was gutes hab...Auserdem will ich auch ´ne Wieso, weshalb, warum Story machen...
gespeichert



Njoltis
Kultspieler(in)
****



Mein Wahnsinn hält mich bei Verstand.

   
E-Mail

Beiträge: 940
Re: FanFics
« Antworten #26 am: 04.05.03 um 21:09:13 »
Zitieren - Bearbeiten

In solch einem Fall solltest du den Kopf nicht hängen lassen. Fang lieber anders an. Schreib dir selbst alle vorkommenden Charaktere der Geschichte auf und statte sie mit ihren Eigenschaften aus. Überleg dir, wie sie agieren, welche Probleme/Freuden sie haben, wie sie auf bestimmte Ereignisse Reagieren, was sie für komischen Neigungen haben. Dann überleg dir, wie die Charaktere zueinander stehen, welche interessanten Begegnungen sich ergeben könnten und schon hast du Stoff für weitere Seiten deiner Story...
gespeichert

Kari
Kultspieler(in)
****






337848507 337848507    
Homepage - E-Mail

Beiträge: 754
Re: FanFics
« Antworten #27 am: 08.05.03 um 14:47:15 »
Zitieren - Bearbeiten

Jaja...Hab grad ne neue Geschichte...Zumindenst den Anfang...Ich will die Geschichte aber noch etwas weiterführen und auserdem such ich nach ein paar Bilder...
gespeichert



Njoltis
Kultspieler(in)
****



Mein Wahnsinn hält mich bei Verstand.

   
E-Mail

Beiträge: 940
Re: FanFics
« Antworten #28 am: 12.05.03 um 20:42:37 »
Zitieren - Bearbeiten

Mal was neues von mir... Wink
 
Falsche Erinnerungen
 
 
<Download Newsflash 1990 – 2689>
 
<1990-2200> Es wurden Aufgrund der Überbevölkerung und der Drohenden Nahrungsmittelknappheit Forschungen bezüglich des Lebens auf anderen Planeten eingeleitet. Zeitgleich wird die Krise noch durch die nun seit langem anhaltende Dürre in Afrika verschlimmert. Es verdursten und verhungern dort etwa 46 % der Bevölkerung. Europa wird daher von einer großen Flüchtlingswelle aus Afrika erfasst, was zu großen Unruhen im Land führt. Als diese eskaliert greift Europa mit Hilfe der USA und Asien hart gegen die afrikanische Rebellenarmee durch.
Die Wissenschaft schläft dennoch nicht. Die erste Forschungsstation „Eirene 3“ wird auf dem Mars eingerichtet. Etwa 30 Jahre später entdeckte Carl Newman die kalte Fusion, wodurch der erste interstellare Verkehr ermöglicht wurde. Zwölf Jahre später wird Astra 1 auf dem Mars gebaut und zeitgleich mit 5000 Menschen besiedelt. Untersuchungen des Marses ergaben einen wichtigen fund. Es wurde ein Rohstoff entdeckt, der in etwa den 1000-fachen Energiegehalt des auf der Erde vorkommenden Urans enthält. Dieser Stoff wird kurzerhand Astranium getauft. Forschern gelingt es dadurch eine künstliche Photosynthese zu entwickeln, um Sauerstoff auf dem Mars zu bilden. Dieser wird vorerst durch ein Energiefeld, das wie eine Käseglocke über Astra 1 gelegt wurde, gehalten.
Durch das wertvolle Astranium und die nötige Technik hat der Sturm auf den Mars begonnen. Nach etwa fünf Jahren sind es bereits insgesamt 15 Astras, die auf dem Mars errichtet wurden. In Ihnen können nun schon mehrere Millionen Menschen leben.  
Der durch die gnadenlose Überbevölkerung ausgelöste 3. Weltkrieg macht die Erde unbewohnbar. Eine riesige Flüchtlichswelle schwappt aus diesem Grund Richtung Mars. Es hat nun etwas 80 Jahre gebraucht, bis die Wissenschaft soweit war das Astranium nutzen zu können, um die Energiefelder der Astras als künstliche Atmosphäre um den kompletten Mars zu legen. Jahre später ist der Sauerstoffgehalt auf dem Mars nun größtenteils atembar. Es gibt inzwischen 26 Astras.
 
<2201-2350> Der Wohlstand aller breitet sich auf dem Mars aus. Forschungen werden jedoch weiterhin ins All und auf die Erde geschickt. Von der Erde gibt es Rückmeldung, dass diese vorerst vollkommen unbewohnbar ist. Des weiteren gelingt es der Wissenschaft die Temperatur des Marses auf ein positives Niveau zu heben. 26% der Oberfläche des Marses können nun als fruchtbares Ackerland eingestuft werden.  
 
<2351-2400> Eine Astraniumknappheit löst auf dem Mars Kriege aus, bei denen die Astras 1, 2, 3, 4, 5 und 10 ausgelöscht wurden. Astra 7 und 9 befinden sich immer noch mit Astra 19 im Krieg.
 
<2401-2689> Die einzelnen Interessengruppen ringen um die Macht auf dem roten Planeten. Im Jahre 2689 hat sich die Lage immer noch nicht beruhigt und der Krieg tobt weiterhin im Outland. Ein Ende ist noch nicht in Sicht.
 
<Download Ende>
gespeichert

Njoltis
Kultspieler(in)
****



Mein Wahnsinn hält mich bei Verstand.

   
E-Mail

Beiträge: 940
Re: FanFics
« Antworten #29 am: 12.05.03 um 20:43:55 »
Zitieren - Bearbeiten

Was soll ich denn sagen? Auch wenn Astra 19 eine verdammte Stadt ist, dachte ich, dass dies ein Tag wie jeder andere werden würde. Morgens aufstehen, zehn Stunden den Bürostress über mich ergehen lassen, Abends in eine Kneipe gehen, eine Frau abschleppen und diese die halbe Nacht durchvögeln. Wäre doch nicht zuviel verlangt gewesen. Aber nun stecke ich wohl schon tiefer in der Scheiße, als je zuvor...
 
Gut, ich wachte mit erheblichen Kopfschmerzen auf. Das war ich jedoch fast schon gewohnt. Irgendwann muss man ja schließlich den Preis für eine durchzechte Nacht bezahlen. Sie waren zwar schlimmer als jemals zuvor, aber ein paar Tabletten später waren sie derart abgestumpft, dass ich nur noch ein leichtes Pochen unterdrücken musste. Ansonsten verlief am Anfang noch alles nach Plan. Bis zu dem Zeitpunkt, als ich mich auf den Weg zur Arbeit machte. Ich lebte in einem riesigen Komplex des Konzerns Tedron, der die Waffen für den Krieg von Astra 19 mit den Astras 7 und 9 herstellte. Eigentlich ein recht lukratives Geschäft. Doch so ganz erfüllt war ich mit meiner Arbeit dennoch nicht. Buchhaltung ist eben eine Menge Papierkram. Aber ich dachte eben, dass ich dies auch nicht ewig machen würde. Und ich sollte recht behalten.
Der Komplex bestand aus einem Wohnflügel, in dem außer den Lebensräumen der Mitarbeiter auch Restaurants, Kneipen, Discos und einige Geschäfte untergebracht waren. Tja, das Geschäft mit den Waffen florierte eben, und wenn es der Firma gut geht, geht es den Mitarbeitern ebenfalls gut.
Doch nun zurück zum Thema. Der zweite Flügel bestand zum größten Teil aus Büroräumen. Hier konnte man von Buchhaltern über Ingenieure bis hin zu den Chefs selbst alles finden. Männlich, wie auch weiblich. Im dritten und größten Flügel waren die Konstruktionshallen, sowie das Lager untergebracht. Der Wohnkomplex war mit dem Konstruktionsgebäude über den Büroteil miteinander verbunden. Mein Büro selbst lag dann doch recht nah bei den Produktionshallen. Aber durch die fabelhafte Schallisolierung hatte ich es doch ruhig und gemütlich. Ich war nicht einmal traurig, dass ich kein richtiges Fenster hatte. Von hier aus hätte man doch sowieso nur Dreck gesehen. Dreck und die Häuser, die darin versanken. So habe ich mir eben einen Visomat gekauft. Täglich konnte ich mit diesem „Fenster“, in dem ein flacher Bildschirm integriert war, eine andere Aussicht genießen. Die Palette umfasste Landschaften wie Meere, Wälder, Seen, Wiesen und noch vieles mehr. Alles in Echtzeit mit realistischem Wind gehalten und mit sonstigen Spielereien wie Tieren verziert. vollkommen animiert natürlich.
gespeichert

Seiten: 1 2 3 4  Antworten - Bei Antworten benachrichtigen - Thema versenden - Drucken

« Vorheriges Thema | Nächstes Thema »

Lexigame-Forum » Powered by YaBB 1 Gold - SP 1.3.1!
YaBB © 2000-2003. All Rights Reserved.